Anzeige

Honor 50 kommt im Oktober – mit Google-Diensten und Android 11

Honor 50 Google
Honor 50 kommt mit Google-Diensten. (Bild: Honor)

Honor will sein neues Flaggschiff Honor 50 wohl Ende Oktober auf den deutschen Markt bringen – mit Google-Diensten.

Das Embargo der USA gegen Huawei hat dem chinesischen Techkonzern nachhaltig geschadet. Um Honor vor diesen Einschnitten zu bewahren, entschied Huawei vor einiger Zeit, das Tochterunternehmen von sich zu trennen – anscheinend mit Erfolg.

Neue Geräte Ende Oktober

Honor hat sich nämlich mit einer vielversprechenden Pressemitteilung auf der internationalen Bühne zurückgemeldet und möchte bereits Ende Oktober mit neuen Geräten, darunter dem neuen Flaggschiff Honor 50, seinen Teil am gigantischen Smartphonemarkt sichern.

Dazu beitragen sollen die altbekannten und für viele Nutzer unverzichtbaren Google-Dienste sowie der aktuellste Mobilfunkstandard 5G. Die neuen hauseigenen Smartphones sollen der Weltöffentlichkeit am 26. Oktober in Berlin präsentiert werden.

Honor 50 und Honor 50 Lite: Technische Details

Freuen dürfen sich Honor-Fans über das offiziell angekündigte Honor 50 sowie das technisch abgespeckte Honor 50 Lite. Doch der Reihe nach: Für den medialen Genuss ist ein 6,57 Zoll großes AMOLED-Display mit einer FHD+-Auflösung und einer Bildwiederholrate von bis zu 120 Hertz verbaut.

Angetrieben wird das Gerät von einem Qualcomm Snapdragon 778G Octacore-SoC, welches über integriertes 5G und bis zu acht 2,4 GHz Kernen verfügt. Farblich stehen Midnight Black, Emerald Green, Frost Crystal und Honor-Code zur Auswahl, die bereits jetzt im Online-Store von Honor zu begutachten sind.

6 vs. 8 und 128 vs. 256 GB: Zwei Speicher-Varianten

In Sachen Speicher wird in zwei Ausführungen des Honor 50 unterschieden. Während eine mit 8 GB RAM und 256 GB internen Speicher daherkommt, verfügt die zweite Variante über 6 GB RAM und 128 GB Speicher.

Bei der Kamera setzt das Unternehmen auf eine 108 Megapixel starke Hauptkamera, eine 8 Megapixel Ultraweitwinkelkamera sowie zwei 2 Megapixel große Linsen für Makrobilder und Tiefeneffekte. Wer gerne Selfies von sich und Freunden macht, darf sich über 32 Megapixel auf der Vorderseite freuen.

4.300-mAh-Akku liefert Energie für Honor 50

All die technischen Details möchten natürlich auch entsprechend versorgt werden und so soll ein 4.300 mAh großer Akku die notwendige Energie liefern. Wie gut die Laufleistung des Smartphones später sein wird, müssen die ersten Tests zeigen.

Ebenfalls mit an Bord ist ein Fingerabdruckleser, der sich unter der Oberfläche des Displays befindet, wie auch Winfuture schreibt.

Offiziell lizenziertes Android 11 an Bord

Als Betriebssystem kommt, zur Erleichterung vieler, ein offiziell lizenziertes Android 11 mit der bekannten hauseigenen Benutzeroberfläche EMUI zum Einsatz. Somit steht der Nutzung aller Google-Apps und dem Google Play Store nichts mehr im Wege.

Bleibt abschließend nur noch die Fragen zu klären, wo genau der Unterschied zwischen dem Honor 50 und dem Honor 50 Lite besteht? Die Lite-Version kommt mit einer etwas schwächeren 64 Megapixel-Hauptkamera daher und bietet lediglich LTE. Weitere Unterschiede sind bis dato nicht bekannt.

Honor 50 mit Google-Diensten ab 499 Euro

Verkaufsstart für das Honor 50 ist der 27. Oktober 2021. Einen offiziellen Preis hat Honor indes noch nicht kommuniziert. Gemunkelt wird über einen Preis von 499 Euro für das Honor 50 (6 GB Arbeitsspeicher, 128 GB Flash-Speicher). Das Topmodell mit 8 GB RAM und einem 256 GB großen Speicher soll demnach 599 Euro kosten.

Anzeige

Über mich

Jörn Brien ist Chefredakteur und Betreiber von Honornews – deinem inoffiziellen Honor-Blog. Der Journalist arbeitet(e) für verschiedene namhafte Publikationen in Deutschland und Österreich, darunter Golem, Kurier, t3n, e-media, Futurezone und pressetext. Darüber hinaus betreibt er Die Wirtschaftsnews.de, den Smartphone-Blog, den Online-Buchshop Meine Buchhandlung Wien und mehrere Facebook-Gruppen sowie Blogs.

Wichtiger Hinweis:

Alle Artikel unseres Magazins Honornews dienen der Information. Unsere Artikel verfassen wir unabhängig, sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen. Die Redaktion übernimmt keine Haftung oder Gewähr für die Vollständigkeit der Inhalte. Wir übernehmen mit unseren Inhalten keine Beratungsfunktion, weder Anlage- noch Rechtsberatung. Unsere Empfehlungen erfolgen nach unseren Maßstäben. Ihr als Leser solltet sie aber eigenverantwortlich nutzen. Bei Bedarf wendet euch bitte an fachspezifische Experten.

1 Kommentar

  1. Hoffentlich sind es nicht nur Gerüchte, weil der Honor Support immer schreibt „wissen wir nicht, schauen sie auf der Webseite oder abonnieren den Newsletter“
    „Es wurden schon Geräte für Europa Produziert aber wann die Veröffentlicht werden, wissen wir nicht “ Was ist jetzt nun offiziell?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*