Anzeige

Honor-CEO bestätigt: Honor Magic 3 kommt auch nach Europa

Honor Magic 3 Deutschland
Honor Magic 3 – bald auch in Deutschland. (Foto: Honor)

Honor hat kürzlich seine neuen Flaggschiffe vorgestellt: Magic 3, Magic 3 Pro und Magic 3 Pro Plus. Die High-End-Smartphones haben wieder Android und die Google-Dienste an Bord – und ihren Preis. Der Honor-CEO hat bestätigt, dass die Geräte auch nach Europa und damit nach Deutschland kommen.

Honor war in den vergangenen Tagen auf großer Promotion-Tour und hat Geräte wie das Honor X20 und das Tablet Honor V7 Pro vorgestellt. Am spannendsten war jedoch die Ankündigung der Honor-Magic 3-Serie. Dazu gehören neben dem Magic 3 das Magic 3 Pro und das Magic 3 Pro Plus. Das Oberklasse-Smartphone-Trio markiert eine starke Rückkehr von Honor in das Flaggschiff-Segment. Sowohl in China als auch international hat Honor damit viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

Honor Magic 3: Mit Google-Diensten nach Deutschland

Die Honor-Magic-3-Serie kommt noch in diesem Jahr als ernsthafter Konkurrent für Apple, Samsung und Xiaomi im Premium-Smartphone-Bereich auf den Markt. In einem Interview bestätigte Honor-CEO George Zhao die Absicht des Unternehmens, das Honor Magic 3 sowie das Honor Pad V7 Pro auf den internationalen Märkten zu platzieren. Bei diesen Varianten sind dann auch die Google-Play-Dienste an Bord. Zudem kann Honor erstmals auf eine Lieferung eines Smartphones mit Android 11 verweisen, ergänzt um die Oberfläche Magic UI 5.0. Nutzer der Honor-Magic-3-Geräte sollen laut Zhao mindestens zwei große Android-Updates erhalten.

Dem Honor-CEO zufolge sei ein Fokus auf Software und eine bessere Benutzererfahrung das Hauptziel von Honor, um ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten. In puncto Hardware kommt Honor wohl nicht ganz an die Konkurrenz heran. Auch wenn sich die Details zum Magic 3 mit Snapdragon 888 Plus, IMAX Cinematic Video Recording oder 66-Watt-Laden schon prima anhören.

Abgesehen davon gibt es in Honors Zukunft anscheinend noch mehr interessante Hardware, darunter ein faltbares Smartphone. Zhao gab dazu nicht allzu viele Informationen preis. Aber es gibt bereits nähere Hinweise von anderer Seite über ein mögliches Foldable von Honor.

Wie sieht es mit einem Foldable von Honor aus?

Laut Digital Chat Station könnte Honors potenzieller Galaxy-Z-Fold-3-Rivale mit einem 8-Zoll-Display starten. Wie Samsungs Flaggschiffe soll es über einen zweiten Bildschirm (vermutlich auf der Vorderseite des Geräts) mit einer 6,5-Zoll-Diagonale verfügen. Diese Details lassen das Gerät sehr nach dem Huawei Mate X2 klingen. Andererseits behauptet der Leaker auch, dass Honor UTG (Ultra Thin Glass) als Schutzschicht für seinen faltbaren Bildschirm verwendet. Etwas, das dem Mate X2 fehlt.

Auf der anderen Seite hat das Gerät, das als Honor Magic Fold debütieren könnte, noch keinen vorläufigen Starttermin. Sollte es jedoch tatsächlich wie beschrieben existieren, ist es möglich, dass Honor es so schnell wie möglich freigibt, um von dem ab 2021 erwarteten Boom bei flexiblen Geräten zu profitieren.

In Bezug auf die Hardware plant Honor, weiterhin Geräte in allen wichtigen Segmenten auszuliefern, angefangen bei Budget-freundlicheren Modellen der X-Linie bis hin zu Mainstream-Angeboten wie dem Honor 50, dem wahrscheinlich die Honor-60-Familie folgt, bis hin zu Premium-Angeboten der Magic-Linie.

Magic 3 und Co.: Ladegeräte im Lieferumfang

In Bezug auf das Honor 50 sagte Zhao, dass diese Geräte wie auch das Honor-Magic-3-Trio sehr bald nach Europa kommen. Laut Planung soll der Verkaufsstart in Spanien im vierten Quartal beginnen. Danach soll eine Markteinführung in Südamerika, dem Nahen Osten und ausgewählten asiatischen Märkten folgen. Nordamerika steht ebenfalls auf der Roadmap, aber es gibt keine konkreten Pläne, wann Honor dort einsteigen könnte. Ebenfalls bestätigt hat Zhao, dass Honor seinen Flaggship-Smartphones ein Ladegerät beilegt.

In Bezug auf seine Pläne zur Rückgewinnung von Marktanteilen will sich Honor auf Offline-Kanäle konzentrieren und sein Online-First-Engagement fallen lassen. Tatsächlich wickelt Honor in China derzeit über 70 Prozent des Umsatzes über Offline-Kanäle ab. Es dürften also weitere Shops oder Kooperationspartner geplant sein.

Honor-Magic-3-Reihe: Preise in Deutschland

Die drei Geräte der Honor-Magic-3-Reihe könnten sich als überzeugende neue Alternative zu den herkömmlichen Smartphone-Flaggschiffen entpuppen. Insbesondere, da ihr Verkauf weltweit geplant ist. Wir halten euch auf dem Laufenden, wann die neuen Honor-Smartphones in Deutschland landen. Bis dahin könnt ihr ja schon mal sparen. Denn Honor Magic 3, 3 Pro und 3 Pro Plus sollen hierzulande laut Computerbild zu einem Preis zwischen 899 und 1.499 Euro in den Handel kommen.

Anzeige

Über mich

Jörn Brien ist Chefredakteur und Betreiber von Honornews – deinem inoffiziellen Honor-Blog. Der Journalist arbeitet(e) für verschiedene namhafte Publikationen in Deutschland und Österreich, darunter Golem, Kurier, t3n, e-media, Futurezone und pressetext. Darüber hinaus betreibt er Die Wirtschaftsnews.de, den Smartphone-Blog, den Online-Buchshop Meine Buchhandlung Wien und mehrere Facebook-Gruppen sowie Blogs.

Wichtiger Hinweis:

Alle Artikel unseres Magazins Honornews dienen der Information. Unsere Artikel verfassen wir unabhängig, sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen. Die Redaktion übernimmt keine Haftung oder Gewähr für die Vollständigkeit der Inhalte. Wir übernehmen mit unseren Inhalten keine Beratungsfunktion, weder Anlage- noch Rechtsberatung. Unsere Empfehlungen erfolgen nach unseren Maßstäben. Ihr als Leser solltet sie aber eigenverantwortlich nutzen. Bei Bedarf wendet euch bitte an fachspezifische Experten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*