Anzeige

Honor V7 Pro: Das steckt im Mi-Pad-5-Herausforderer

Honor V7 Pro
Neues Android-Tablet Honor V7 Pro. (Bild: Honor)

Das Honor V7 Pro ist das neueste Tablet des chinesischen Herstellers, der nach der Abspaltung von Huawei nicht nur Android und Google Play nutzt. Auch ein neuer flotter MediaTek-Prozessor ist an Bord. Ein Grund mehr für uns, das neue Honor-Tablet mal genauer zu beleuchten.

2021 ist das Jahr der Flaggschiff-Tablets. Wegen der Corona-Pandemie haben sich viele Menschen für den Kauf eines neuen Tablets entschieden, um den Lockdown zu überstehen und gleichzeitig mit maximalem Komfort zu unterhalten, zu studieren oder zu arbeiten.

Neue Tablets von Honor und Xiaomi

Kein Wunder, dass zuletzt mehrere Unternehmen Flaggschiff-Tablets auf dem Android-Markt veröffentlicht haben. Sogar Xiaomi kehrte auf den Tablet-Markt zurück. Der chinesische Tech-Riese brachte das Mi Pad 5 und das Mi Pad 5 Pro mit Spezifikationen der Flaggschiff-Klasse heraus.

Gleich danach hat Honor mit dem Honor V7 Pro ein weiteres neues Android-Tablet veröffentlicht, das wir uns hier genauer anschauen.

Honor V7 Pro: Spezifikationen und Software

Das Honor V7 Pro mit dem MediaTek Kompanio 1300T-Chipsatz, ist das weltweit erste Tablet mit dem 6-nm-Flaggschiff-Prozessor des taiwanischen Chipherstellers TSMC, wie es bei Notebookcheck heißt. Mit Spielen, Multitasking oder Videobearbeitung sollte das Gerät also keine Probleme haben.

Honor Tab V7 Pro
Honor Tab V7 Pro mit ultraflottem MediaTek-Prozessor. (Bild: Honor)

An Bord des Honor V7 Pro sind bis zu 8 GB LPDDR4-RAM sowie 256 GB Speicher. Außerdem gibt es die Möglichkeit, mehr RAM hinzuzufügen.

Das Honor V7 Pro Tablet ist in drei Nur-WLAN-Versionen erhältlich, die mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher beginnen. Als Nächstes kommt das Modell mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher, während das Topmodell über 8 GB RAM und 256 GB nativen Speicher verfügt. Die 5G-fähige Version des Honor V7 Pro bietet 8 GB Arbeitsspeicher sowie 256 GB Speicherplatz.

Das Display des Honor V7 Pro

Das Gerät hat ein 11-Zoll-LCD-Display mit 120 Hz und einer Auflösung von 2.560 mal 1.600 Pixeln. Das entspricht einer Pixeldichte von 276 PPI. Das liegt über jener des iPad Pro oder der kürzlich vorgestellten Mi-Pad 5-Serie von Xiaomi.

Weitere Highlights des Displays sind die 500 Nits Helligkeit, der DCI-P3-Farbraum, das 16:10-Seitenverhältnis sowie ein Kontrastverhältnis von 1500:1. Prima Werte für ein Tablet im unteren Highend-Bereich.

Honor-Tablet läuft mit Magic UI 5.0

Als Betriebssystem läuft auf dem Tab V7 Magic UI 5.0, basierend auf Android 11. Honor sagte, dass das Betriebssystem optimiert wurde, um Multi-Window- und Split-Screen-Operationen zusammen mit anderen Desktop-ähnlichen Funktionen wie Drag & Drop und dergleichen zu ermöglichen.

Honor V7 Pro Pencil
Honor V7 Pro lässt sich mit dem Magic Pencil 2 Stylus bedienen. (Bild: Honor)

Das Honor V7 Pro ist auch mit dem Magic Pencil 2 Stylus und einer Tastaturhülle kompatibel, die das Desktop-ähnliche Erlebnis weiter verbessert. Die Energieversorgung erfolgt über einen 7.250-mAh-Akku, der von einem 22,5-W-Schnellladegerät unterstützt wird. Das Ganze lädt man per USB-C-Port (2.0).

Fortschrittliche 7-Schicht-Kühltechnologie

Erwähnenswert ist darüber hinaus die fortschrittliche 7-Schicht-Kühltechnologie, die eine schnellere und effizientere Wärmeableitung ermöglicht. Mit einem Gewicht von nur 485 g bei einer Dicke von nur 7,25 mm ist das Tablet auch recht handlich.

Für die Optik verfügt das Tablet über ein Dual-Cam-Setup, das aus einer 13-MP-Primärkamera und einem 2-MP-Makro-Shooter besteht. Dazu gibt es auch eine Quad-Lautsprecher-Anordnung. An Verbindungsmöglichkeiten hat das V7 Pro WLAN (Wi-Fi 6), 5G, Bluetooth 5.1 und einen USB-C-Anschluss sowie einen Dual-SIM-Kartensteckplatz an Bord.

Preis: Wie viel kostet das Honor V7 Pro?

Die Basisvariante mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher kostet in Deutschland ca. 437 EUR. Die 8/128-GB-Version ca. 370 EUR und die 8/256-GB-Version ca. 488 EUR. Das Xiaomi Mi Pad 5 Pro hingegen hat einen Startpreis von 330 EUR. Diese Preise mögen ein wenig abweichen, je nach Händler und Umrechnung von Yuan und Dollar in Euro.

Das Tablet ist in den Farben Dawn Blue, Dawn Gold und Titanium Silver erhältlich. Von diesen verfügt die erste Variante über einen Lederrücken aus italienischem Kalbsleder, während das silberne Modell über einen Glasboden verfügt.

Wann das Honor V7 Pro außerhalb Chinas auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt, es kann jedoch bei einigen Händlern schon vorbestellt werden.

Fazit

Das Honor V7 Pro bringt eine Reihe ansprechender Spezifikationen mit. Zudem setzt Honor auf Android 11 als Basis. Heißt: Auch Google-Dienste und der Play Store sollten zugänglich sein. Entsprechend ist das Tablet durchaus eine gute Wahl, das mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt.

Anzeige

Über mich

Jörn Brien ist Chefredakteur und Betreiber von Honornews – deinem inoffiziellen Honor-Blog. Der Journalist arbeitet(e) für verschiedene namhafte Publikationen in Deutschland und Österreich, darunter Golem, Kurier, t3n, e-media, Futurezone und pressetext. Darüber hinaus betreibt er Die Wirtschaftsnews.de, den Online-Buchshop Meine Buchhandlung Wien und mehrere Facebook-Gruppen sowie Blogs.

Wichtiger Hinweis:

Alle Artikel unseres Magazins Honornews dienen der Information. Unsere Artikel verfassen wir unabhängig, sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen. Die Redaktion übernimmt keine Haftung oder Gewähr für die Vollständigkeit der Inhalte. Wir übernehmen mit unseren Inhalten keine Beratungsfunktion, weder Anlage- noch Rechtsberatung. Unsere Empfehlungen erfolgen nach unseren Maßstäben. Ihr als Leser solltet sie aber eigenverantwortlich nutzen. Bei Bedarf wendet euch bitte an fachspezifische Experten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*