Anzeige

Apps, mit denen Forex-Trading möglich ist

Smartphone-Apps fürs Forex-Trading
Smartphone-Apps fürs Forex-Trading. (Foto: MayoFi/Pixabay)

Der Handel mit Forex gestaltet sich heutzutage wesentlich einfacher, als es noch vor einigen Jahren der Fall war. Dies liegt in erster Linie daran, dass mittlerweile eine Vielzahl unterschiedlicher Forex-Trading-Apps, sowohl für iOS- als auch für Android-Geräte erhältlich ist, mit denen man schnell und unkompliziert Trades realisieren kann. Im folgenden Artikel stellen wir die besten Apps zum Forex-Trading vor und gehen auf ihre Vor- und Nachteile im Detail ein.

IG Markets

Bei IG Markets handelt es sich um eine besonders beliebte App zum Forex-Trading. Die Smartphone-App überzeugt mit einer breiten Funktionsvielfalt. Sie bietet beispielsweise Zugriff auch Echtzeitkurse, eine Vielzahl verschiedener Indikatoren und Charts sowie aktuelle Börsen-News. Die Eröffnung eines Trading-Kontos gestaltet sich schnell und einfach und ist oft innerhalb weniger Minuten erledigt.

Die App bietet ein modernes und übersichtliches Design, wodurch die IG Markets-App sowohl für unerfahrene Trader als auch für Profis gleichermaßen gut geeignet ist. Mit der App können Sie nicht nur Forex und Aktien traden, sondern auch Indizes und Rohstoffe. Individuell einstellbare Alarme sorgen dafür, dass Sie bei jeder interessanten Neuigkeit sofort darüber benachrichtigt werden. Die App ist als kostenloser Download für iOS- und Android-Geräte erhältlich.

Robinhood

Die App von Robinhood wird als kostenloser Download für iOS- und Android-Geräte bereitgestellt. Die App bietet neben dem Forex-Trading und Aktien auch die Möglichkeit, mit Kryptowährungen zu handeln. Ein besonders interessantes Feature dieser App ist die Option, bestimmte Wertpapiere auf eine Watchlist zu setzen, um sie jederzeit im Blick zu behalten. Alle anfallenden Gebühren oder Kommissionen werden im Detail in der App dargestellt, wodurch eine hohe Transparenz gewährleistet wird.

Die Forex-Trading-App ist außerdem in einer kostenpflichtigen Premium-Version erhältlich, die zusätzliche Funktionalitäten bereitstellt. So ist es beispielsweise mit der Premium-Version möglich, mit Wertpapieren auch außerhalb der Öffnungszeiten der Börsen zu handeln.

Finanzen.net

Auch die Smartphone-App von Finanzen.net ist ebenfalls eine gute Wahl, wenn es darum geht, Forex einfach und bequem von Ihrem Smartphone aus zu traden. Die App eignet sich außerdem ideal, um sich aktuelle News zu beschaffen, da hier u. a. pünktlich zum Auftakt der Frankfurter Börse die aktuellen Kurse per Push-Nachricht an Ihr Smartphone zugestellt werden.

Darüber hinaus werden auch Kurse und Charts zu allen in Deutschland erhältlichen Devisen, Aktien, Anleihen und Kryptowährungen bereitgestellt. Die App ist übersichtlich gestaltet und auch äußerst leicht zu bedienen und ist für iPhone, iPad und Android als kostenloser Download erhältlich.

CMC Markets

Hier handelt es sich um einen bekannten Broker, der Tradern den Zugriff auf eine Vielzahl verschiedener Finanzprodukte bereitstellt. Darunter befinden sich neben verschiedenen Aktien und Devisen auch Rohstoffe, ETFs, Staatsanleihen und digitale Währungen. Mithilfe der Smartphone-App können Sie ein Live-Konto innerhalb weniger Minuten eröffnen und sofort mit dem Forex-Handel beginnen. Trader, welche die App zunächst testen möchten, können auf eine kostenlose Demo-Version zugreifen.

CMC Markets legt einen großen Wert auf eine effiziente Forex-Regulierung. Um dies sicherzustellen wird der Broker durch die Financial Conduct Authority (FCA) kontrolliert, autorisiert und reguliert. Obwohl die App einen ziemlich großen Funktionsumfang bereitstellt, ist sie dennoch leicht und intuitiv zu bedienen. Alle relevanten Informationen und Charts werden übersichtlich präsentiert und können bei Bedarf auch an Ihre E-Mail-Adresse zugestellt werden. Die CMC Markets-App ist für alle aktuellen Android- und iOS-Geräte als kostenloser Download erhältlich.

Ebenfalls interessant: Honor 20 Play: Neues Einsteiger-Handy kommt mit Magic UI 4.0/Android 10

Anzeige

Über mich

Jörn Brien ist Chefredakteur und Betreiber von Honornews – deinem inoffiziellen Honor-Blog. Der Journalist arbeitet(e) für verschiedene namhafte Publikationen in Deutschland und Österreich, darunter Golem, Kurier, t3n, e-media, Futurezone und pressetext. Darüber hinaus betreibt er Die Wirtschaftsnews.de, den Online-Buchshop Meine Buchhandlung Wien und mehrere Facebook-Gruppen sowie Blogs.

Wichtiger Hinweis:

Alle Artikel unseres Magazins Honornews dienen der Information. Unsere Artikel verfassen wir unabhängig, sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen. Die Redaktion übernimmt keine Haftung oder Gewähr für die Vollständigkeit der Inhalte. Wir übernehmen mit unseren Inhalten keine Beratungsfunktion, weder Anlage- noch Rechtsberatung. Unsere Empfehlungen erfolgen nach unseren Maßstäben. Ihr als Leser solltet sie aber eigenverantwortlich nutzen. Bei Bedarf wendet euch bitte an fachspezifische Experten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*