Anzeige

Honor 7 für China freigegeben

Honor ist fleißig… sehr fleißig. Schon bevor man in Europa sein aktuelles Flaggschiff Honor 6+ auf den Markt gebracht hat, wurden erste Bilder, des Nachfolger Honor 7 geleaked. Die Bilder waren von der Qualität her nicht besonders gut und wenig aussagend, dennoch ließen sie Raum für Spekulationen. Spekulationen, die heute mit der Freigaben des Honor 7 durch die chinesische Zertifizierungsstelle TENAA teilweise bestätigt wurden.

Aluminium und Fingerabdruckscanner

Das zertifizierte Honor-Gerät mit der Modellbezeichnung PLK-AL10, aka Honor 7, bestätigt einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Gerätes. Dieser befindet sich, wie schon beim Mate 7, der Mutter Marke Huawei, unterhalb der Kamera, welche eine Auflösung von 13 Megapixeln besitzt.

Honor 7

Das Gehäuse besteht fast vollständig aus Metall. Ob es sich beim der Materialwahl „nur“ um gebürstetes Aluminium oder eine bestimmte Legierung handelt, ist bis jetzt nicht näher bekannt.
Die Front besteht aus Glas und besitzt ein 5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln.

Für die Rechenaufgaben ist ein Kirin 935 Chipsatz mit, bis jetzt, unbekannter Taktrate verbaut. Dazu gibt es, je nach Geräte Variante, 3 oder 4 GB RAM. Der interne Flashspeicher misst wahlweise 16 bzw. 64GB, je nach dem ob es sich um die Standard oder „Premium“ Version handelt.

Der Akku fällt mit 3280mAh etwas kleiner aus, als der, des Honor 6+, sollte aber durch den neuen Kirin935 SoC und dem „nur“ Full-HD Display locker über den Tag kommen.

Gut ausgestattet, scheint es auch in Netzwerk-Konnektivität zu sein. Es werden folgende Netzwerk Bänder unterstützt:

  • TD-LTE
  • FDD-LTE
  • TD-SCDMA
  • WCDMA
  • CDMA2000
  • CDMA 1X
  • GSM

Die Frage, ob das Honor 7 dann auch LTe Band 20 mit 800MHz unterstützt, kann leider damit noch nicht beantwortet werden.

Es wird erwartet, dass Honor das Honor 7 am 8. Juni offiziell für den China Start vorstellt. Einen Starttermin für Europa wird es dann aber erst später im Jahr geben, falls es überhaupt hierher kommt. Preislich wird sich das Honor 7 am Vorgängermodell Honor 6 orientieren und mit 1999 Yuan (ca. 286 EUR) zu Buche schlagen.

via

Bilder: teena.com.cn

Anzeige

Über mich

Avatar
Jörn Brien ist Chefredakteur und Betreiber von Honornews – deinem inoffiziellen Honor-Blog. Der Journalist arbeitet(e) für verschiedene namhafte Publikationen in Deutschland und Österreich, darunter Golem, Kurier, t3n, e-media, Futurezone und pressetext. Darüber hinaus betreibt er Die Wirtschaftsnews.de, den Online-Buchshop Meine Buchhandlung Wien und mehrere Facebook-Gruppen sowie Blogs.

Wichtiger Hinweis:

Alle Artikel unseres Magazins Honornews dienen der Information. Unsere Artikel verfassen wir unabhängig, sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen. Die Redaktion übernimmt keine Haftung oder Gewähr für die Vollständigkeit der Inhalte. Wir übernehmen mit unseren Inhalten keine Beratungsfunktion, weder Anlage- noch Rechtsberatung. Unsere Empfehlungen erfolgen nach unseren Maßstäben. Ihr als Leser solltet sie aber eigenverantwortlich nutzen. Bei Bedarf wendet euch bitte an fachspezifische Experten.

2 Kommentare

  1. Ich hätte mir gewünscht, dass das Huawei P8 wie ein kleineres Mate 7 wird. Aber wenn das Honor 7 wirklich so als 5″-Gerät kommt, ist die freude groß bei mir. 5,5″ wiebei vielen anderen Geräten ist mir einfach zu groß. Und fast 500 € für das P8 ist mir dann doch zu teuer (auch wenn es das sichert wert ist). Bin sehr gespannt…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*