Einige haben vielleicht schon unseren Artikel zur neuen HONOR View30 Serie lesen können. Solltet ihr bisher noch nicht die Chance bekommen haben, findet ihr hier alle Informationen zu den neuen Flaggschiff Smartphones. Doch nicht nur auf dem Smartphone Markt hat HONOR Neuigkeiten verkündet. Auch weitere Produkte wie eine neue Smartwatch oder Notebooks konnte das HUAWEI Tochterunternehmen auf dem HONOR Event in China präsentieren. Wir wollen euch nicht länger auf die Folter spannen und alle kommenden Neuerungen genauer vorstellen.

HONOR Watch Magic 2

Den Anfang machen wir mit einem Alltagsbegleiter, welcher als Begleitung zum Smartphone genutzt werden kann. Erst im Januar hat HONOR mit der Watch Magic die erste eigene Smartwatch präsentiert, welche auf Basis des hauseigenen Systems LiteOS betrieben wird. Obwohl ich anfangs skeptisch war, konnte mich die Uhr schon nach kurzer Zeit beeindrucken und bis heute möchte ich sie auch nicht mehr missen! Solltet ihr mein Review hierzu verpasst haben, schaut doch gerne nochmals vorbei:

++ HONOR Watch Magic Review ++

Werfen wir nun einen ersten Blick auf den Nachfolger, fällt eine Ähnlichkeit zur neuen HUAWEI Watch GT2, welche im Rahmen des Mate 30 Launch präsentiert wurde und seit knapp einem Monat auf dem Markt ist, extrem auf. So schließt das Displayglas mit der zweiten Generation erst mit der Lünette ab, sodass die Optik schon eher einer herkömmlichen Armbanduhr ähnelt. Außerdem bietet die neue Uhr nicht nur den gewohnten sportlichen Style mit Tachymeter, sondern ebenfalls ein Modell mit etwas schlichterem Look and Feel.
HONOR Watch Magic 2 Small

Zwei Smartwatch Modelle

Gewählt kann mittlerweile zwischen zwei verschiedenen Größen werden. So bietet HONOR ein Modell mit 46mm sowie 42mm Durchmesser an. Diese unterscheiden sich nicht nur anhand der Größe, sondern auch der dementsprechend angepassten Auflösung und Akkulaufzeit. So bietet das große Modell mit 1,39 Zoll (42mm mit 1,2 Zoll) nicht nur eine höhere Auflösung, sondern verfügt ebenfalls über eine größere Kapazität des Akkus. Während das große Modell Platz für 455mAh bereitstellt, kommt die kleinere Uhr auf lediglich 215mAh. Beide Smartwatches wurden mit einem AMOLED Display ausgestattet, welches bis zu 800 nits Helligkeit erreichen kann.
HONOR Watch Magic 2

Technische Ausstattung

Im Inneren der Smartwatch schlägt wie bereits in der HUAWEI Watch GT2 der neueste hauseigene Kirin A1 Chipsatz, welcher speziell für Wearables konzipiert wurde. Unterstützt wird dieses Leistungspaket durch Bluetooth 5.1, Wi-Fi sowie GPS. Mit Hilfe der smarten Uhr ist es möglich, den Puls zu ermitteln und den Schlaf, Atem, Stress oder gar bis zu 15 Sportmodi zu überwachen. Mit bis zu 50 Meter Wasserresistenz wird das Schwimmbad kein Problem, auch wenn seitens HONOR keine offizielle Angabe bzgl. einer IP Zertifizierung gemacht wird. Wie bereits mit dem Vorgänger, kommt das hauseigene LiteOS zum Einsatz, welches durch 4GB Datenspeicher besondere Features ermöglicht. So kann Musik auf die Smartwatch gespeichert werden, um anschließend vollkommen autark und ohne Smartphone die Songs beim Workout zu genießen. Solltet ihr unterwegs im Auto sein, könnt ihr eure Musikwiedergabe einfach über die HONOR Watch Magic 2 pausieren, fortfahren oder Songs überspringen.

Preis und Verfügbarkeit

Da die HONOR Watch Magic 2 ein eigenes Betriebssystem spendiert bekommt, müssen wir uns hier bezüglich der aktuell anhaltenden US Problematik keinerlei Gedanken zu machen. So dürfte einem globalen Launch also nichts im Weg stehen, welchen man für den 12. Dezember 2019 angesetzt haben soll. Betrachten wir uns die chinesischen Preise, beginnt die 42mm Variante bei 1099 Yuan, was ungefähr 140 Euro entspricht. Möchte man zum großen Modell greifen, werden hierfür 1199 Yuan bzw. 1399 Yuan für das teuerste Modell berechnet. Dies entspricht ungefähr 155 bzw. 180 Euro.

Neue HONOR MagicBooks

Auch auf dem Notebook Markt möchte das HUAWEI Tochterunternehmen weiterhin Fuß fassen und konnte im Rahmen des V30 Events in Beijing gleich zwei neue Geräte präsentieren. Sowohl mit dem HONOR MagicBook 14 als auch dem MagicBook 15 möchte man ein smartes und gleichzeitig kompaktes Notebook anbieten, welches sowohl mit Linux als auch Windows genutzt werden kann.

Zwei unterschiedliche Modelle

Den “Einstieg” dürfte das MagicBook 14 machen, welches mit 14 Zoll einen guten Kompromiss zwischen Bildschirmgröße und Leistung liefern soll, aber gleichzeitig nicht zu wuchtig ausfällt. Wem dies allerdings zu kompakt ist und lieber größere Bildschirme bevorzugt, der dürfte mit den 15,6 Zoll des MagicBook 15 besser bedient sein. Beide Notebooks sind ausschließlich in der Farbe “Glacier Silver” verfügbar, welches zumindest auf den Produktfotos der silbernen Ausführung von MacBooks unglaublich ähnlich sieht. Ausgestattet sind die MagicBooks alle mit 8GB Arbeitsspeicher (RAM), während der interne Speicher wahlweise mit 256GB oder 512GB angeboten wird. Obwohl das MagicBook 14 das kleinere der beiden Modelle ist, bekommt man hier einen größeren Akku mit 56Wh geboten – das MagicBook 15 hat hier im Vergleich lediglich 42Wh mit an Board. Geladen werden beide Notebooks per USB Type-C. Dieser kleine und kompakte Stecker, welchen wir bereits von aktuellen Smartphones kennen, ist neben einem gewöhnlichen USB Typ-A Anschluss nur einmal zu finden. Hierbei stehen uns auch keine Thunderbolt 3 Funktionalitäten zur Seite, wodurch beispielsweise ein Monitor angeschlossen werden könnte. Um den Monitor dennoch an das Notebook anzuschließen, sorgt ein herkömmlicher HDMI Anschluss als Ausweichoption.
HONOR MagicBook
HONOR MagicBook

AMD statt Intel

Während HUAWEI Anfang der Woche neue MateBooks präsentiert hat, welche auf Intel Prozessoren vertrauen, wagt HONOR den gemeinsamen Schritt mit AMD. So kommen hier AMD Ryzen Prozessoren zum Einsatz, welche durch eine Vega Grafikkarte unterstützt werden sollen. Verfügbar sind die Modelle entweder mit einem Ryzen 5 oder einem Ryzen 7 Prozessor. Ob und wie gut die Notebooks mit Ryzen CPUs arbeiten und ob sie den Intel Modellen von HUAWEI das Wasser reichen können, kann man sicherlich nur in einem direkten Test miteinander vergleichen. Dennoch hört man immer wieder gute Erfahrungen zur Ryzen Serie, mit welcher AMD wieder seit langem an der Monopolstellung von Intel kratzen möchte.

Preis und Verfügbarkeit

Wie bereits weiter oben beschrieben, kann das HONOR MagicBook lediglich mit 8GB Arbeitsspeicher geordert werden – ein Upgrade ist uns hier bislang nicht bekannt. So erhält man das MagicBook 15 mit Linux Betriebssystem in China bereits für umgerechnet 425 Euro. Die günstigste MagicBook 14 Konfiguration mit 8GB RAM sowie 256GB internem Speicher startet bei 3600 Yuan, was ungefähr 465 Euro entspricht. Man sieht schon, das 15er Modell ist günstiger als das MagicBook 14!
1 2
Teilen:

Über den Autor

Avatar

Hinterlasse einen Kommentar