Im Rahmen des Online “All-Scenario Intelligence” Events wurden am 24.02.2020 neben einem neuen HONOR MagicBook weitere Produkte für unseren deutschen Markt präsentiert. So musste der Mobile World Congress in Barcelona zwar flach fallen, der langersehnte Release eines globalen HONOR 9X Pro allerdings nicht. Mit der Pro Version handelt es sich um ein leistungsstärkeres Modell des bereits bekannten HONOR 9X. Für ordentliche Power soll nun vor allem ein neuer Mittelklasse Chipsatz sowie der größere Arbeitsspeicher sorgen.
HONOR 9X Pro Teaser

HONOR 9X Pro mit Konzentration auf HMS

Sicherlich wird sich der ein oder andere Leser bereits gewundert haben, dass wir über ein Modell mit neuem Chipsatz berichten. Umso erstaunlicher, dass dieses Modell nun nach all den Problemen im vergangenen Jahr nach Deutschland kommen soll. Das muss doch einen Haken haben?! Und ja, den hat es irgendwie.
HONOR Mobile Services
So sollte keinesfalls jemand davon ausgehen, dass HONOR aufgrund der Google Problematik ihre Entwicklung stoppt und ohne Neuerungen auf den globalen Markt (außerhalb von China) vordringen möchte. Ganz im Gegenteil arbeitet sowohl HUAWEI als auch das Tochterunternehmen HONOR an einer neuen Strategie, um zukünftig mit eigenen mobilen Diensten erfolgreich zu sein. Im Detail bedeutet dies, dass das HONOR 9X Pro auch zu uns nach Deutschland ohne Google Mobile Services in den Verkauf kommen wird. HUAWEI konnte einen solchen Weg bereits mit dem Mate 30 Pro im Flaggschiff Segment bestreiten. Weder ein Google Play Store, noch YouTube oder Google Maps sind von Werk aus auf dem Smartphone vorinstalliert. Stattdessen erwartet uns die hauseigene AppGallery, welche Nutzer mit Anwendungen und App Updates versorgen soll. Hier hat sich in letzter Zeit einiges getan, sogar erste große amerikanische Apps wie Snapchat, Tinder oder der Facebook / WhatsApp Download Link können abgerufen und installiert werden. Weitere Informationen zu den aktuellen Entwicklungen der AppGallery findet ihr auf dem HUAWEI.blog. Ein weiterer Bestandteil der sogenannten HUAWEI Mobile Services sind nicht nur die vorinstallierten HUAWEI Apps (HUAWEI Video, Browser, Themes etc.), sondern vorallem auch die Integration der eigenen Dienste in das Android Betriebssystem. Richtig, weiterhin kommt Android als AOSP (Android Open Source Project) zum Einsatz. Zu den weiter oben angesprochenen Integrationen zählt beispielsweise die HUAWEI ID, HUAWEI Mobile Cloud oder der zukünftig eingesetzte HUAWEI Assistant (kann bereits heruntergeladen werden). Inwiefern sich die HUAWEI Mobile Services zukünftig gegen die Google Mobile Services behaupten können, nehmen wir für euch intensiv unter die Lupe. Dennoch versuchen wir auch, uns einen Weg zur nachträglichen und manuellen Installation der GMS zu erarbeiten und euch bereitzustellen.

Technische Spezifikationen und Ausstattung

Doch betrachten wir mal, was uns ab März 2020 technisch betrachtet erwarten soll. So bietet das Smartphone erstmals den hauseigenen Kirin 810, welcher im 7nm Verfahren gefertigt wird und als aktuellster Mittelklasse Chipsatz bei HONOR und dem Mutterkonzern HUAWEI zum Einsatz kommt. Der Vorgänger (Kirin 710 bzw. 710F) wurde hingegen im 12nm Verfahren gefertigt. So hat es zur Folge, dass die Performance trotz nur unwesentlich höherer Taktrate von 2,27 GHz (Hauptkerne) enorm ansteigt. Auch die NPU (Neural Processing Unit) wurde mit dem Kirin 810 optimiert, um noch intelligentere Unterstützung zu erhalten. Neben dem SoC (System on Chip) wurde auch der Grafikprozessor überarbeitet. Hier arbeitet nun eine Mali-G52, welche in Kombination mit Kirin Gaming+ für ein noch flüssigeres Spieleerlebnis sorgen soll. Um das Gerät jederzeit vor Überhitzungen oder einem unangenehmen Gefühl in der Hand zu schützen, wurde das Flüssigkeitskühlsystem zur Wärmeableitung überarbeitet. Zur Seite stehen dem HONOR 9X Pro sowohl 6 GB Arbeitsspeicher als auch 256 GB interner Speicher. Vergleicht man dies mit dem chinesischen Modell, erhalten wir zwar den doppelten Speicherplatz, müssen allerdings mit “nur” 6 statt 8 GB Arbeitsspeicher auskommen.
HONOR 9X Pro
Auf der Rückseite des Smartphones arbeitet eine 48 MP Hauptlinse und soll für gestochen scharfe Bilder sorgen, während auf der Front des Smartphones eine sogenannte “Pop-Up” Kamera automatisch ausfahren kann. Last but not least bietet das 6,59 Zoll große FullView Display für ordentlich viel Platz und kann ohne Notch oder Punch Hole in voller Pracht erstrahlen.
1 2
Teilen:

Über den Autor

Avatar

Hinterlasse einen Kommentar