Nun ist es offiziell – die HONOR 20 Serie erhält eine Nachfolger Reihe, welche am 15.04. in China präsentiert wurde. Auch hat man dieses Jahr an der Modellvielfalt gepfeilt, sodass wir aktuell von gleich drei neuen Geräten (ohne HONOR 30S) sprechen können. Welche Modelle letztendlich global verfügbar sein werden, bleibt interessant. Zur besseren Übersichtlichkeit haben wir diesen Beitrag in die einzelnen Geräte der HONOR 30 Serie aufgeteilt. Anschließend haben wir noch weitere Informationen für euch zusammengefasst:

HONOR 30

Angetrieben durch einen neuen Chipsatz

Für das HONOR 30 hat sich das HUAWEI Tochterunternehmen etwas Neues einfallen lassen. Denn welcher Chipsatz kommt wohl zum Einsatz, wenn es sich nicht um den Kirin 990 oder 980 handelt? Mit dem neuen Kirin 985 trifft man sich hier genau in der Mitte, stellt allerdings trotzdem die Kompatibilität des 5G Mobilfunkstandards zur Verfügung. Wie gut sich der neue SoC (System on Chip) im HONOR 30 schlagen kann, bleibt sicherlich interessant. Angetrieben wird der neue Chipsatz mit vier Cortex-A76 Kernen (2,4 GHz) und vier Cortex-A55 Kernen (1,84 GHz).
HUAWEI HONOR Kirin 985
Als Arbeitsspeicher kommen im HONOR 30 wahlweise 6 bzw. 8GB zum Einsatz. Ebenso stehen dem Gerät 128GB oder 256GB interner Speicher zur Seite. Softwaretechnisch wird das Gerät mit Android 10 (AOSP) und Magic UI 3.1 ausgeliefert – mit HUAWEI Mobile Services (HMS) und ohne Google Dienste.

Upgrade für Akku und Display

Während dem HONOR 20 vergangenes Jahr noch ein 3800mAh großer Akku spendiert wurde, gibt es für das HONOR 30 nun ein Upgrade auf 4000mAh. Erstmals mit an Bord ist auch 40W SuperCharge, womit das Smartphone noch schneller aufgeladen werden kann – bisher waren wir bei HONOR “nur” das gewöhnliche SuperCharge gewohnt. Nach wie vor hat auch das HONOR 30 keine Unterstützung von Wireless Charging, sodass weiterhin noch ein Kabel von Nöten ist. ENDLICH – könnte man allerdings in Bezug auf die Front sagen! Denn erstmals wurde der HONOR 30 Serie ein OLED Display spendiert. Gut Ding braucht Weile, sagt man doch so schön? Ich persönlich freue mich ziemlich über diese Neuerung – somit besteht auch bei HONOR nun die Möglichkeit, ein Always-on-Display zu nutzen und sehr viel bessere Schwarzwerte zu erzielen. Aber zurück zu den technischen Eckdaten, finden wir auf der Vorderseite des Smartphones ein 6,53 Zoll großes Display, welches mit 2400 x 1080 Pixel bei 60Hz auflöst. Ein weiterer Vorteil des OLED Panel dürfte sicherlich der im Display integrierte Fingerabdrucksensor sein.
HONOR 30

Das Kamera-Setup

Optisch auffällig dürfte sich die Rückseite des neuen Flaggschiff Smartphones betiteln lassen. So ist der HONOR Schriftzug über die komplette vertikale Rückseite bis hin zur Kamera angeordnet – vergleichbare Designs kennt man von Herstellern wie SuperDry. Aber auch Kamera-technisch hat die HONOR 30 Serie einen Fortschritt erleben dürfen. Auf der Front fast schon wie gewohnt mit einer 32MP Punch-Hole Frontkamera bestückt, finden wir auf der Rückseite ein überarbeitetes Quad-Kamera Setup. Zum Einsatz kommt hier neben der 40MP Hauptkamera ein Sensor für den Ultra-Weitwinkel, den 5x Zoom mit optischem Bildstabilitator sowie eine 2MP (Megapixel) Linse für Makro-Aufnahmen. Getauft wird das Setup von HONOR auf den Namen “Matrix Camera”.

HONOR 30 Pro

Moderne und überarbeitete Front

Die Front des HONOR 30 Pro gestaltet sich mit dem 6,57 Zoll großen OLED Display nicht sehr viel größer als bei dem kleineren Bruder. Umso auffälliger dürfte allerdings die Dual Punch-Hole sein, in welcher sich nun neben dem 32MP Hauptsensor auch ein 8MP Ultra-Weitwinkel Sensor befindet. Ebenfalls neu: An beiden Seiten endet das Display in einem Waterfall Design, wie man es bereits seit der P30 Serie von HUAWEI kennt. Dies sorgt nicht nur für dünnere Bildschirmränder, sondern bringt auch eine modernere Designsprache mit sich. Wie beim HONOR 30, kommt auch im Pro Modell neben der Face Unlock Methode ein im Display verbauter Fingerabdrucksensor zum Einsatz. Aufgelöst wird das Display mit 2340 x 1080 Pixel bei einer Bildwiederholfrequenz von 60Hz.
HONOR 30 Pro Plus

Kraftvolles Performance Bundle

Im Vergleich zum HONOR 30 kommt im Pro Modell mit dem Kirin 990 der aktuell leistungsstärkste hauseigene Chipsatz zum Einsatz. Ausgeliefert wird das Smartphone in der 5G Variante, sodass auch hier der neue Mobilfunkstandard genutzt werden kann (sofern dieser bei euch in der Region verfügbar ist). Zur Seite stehen dem Smartphone 8GB Arbeitsspeicher sowie wahlweise 128 oder 256GB interner Speicher. Auch das HONOR 30 Pro wird mit Android 10 (AOSP = Android Open Source Project) und Magic UI 3.1 ausgeliefert. Google Dienste sind somit auch auf diesem Smartphone nicht installiert, weshalb die HUAWEI Mobile Services wie beispielsweise die AppGallery (HUAWEI / HONOR App Store) oder HUAWEI Music/Video als Alternative vorinstalliert sind.
HUAWEI HONOR Kirin 990 5G
Im Inneren des HONOR 30 Pro ist ein 4000mAh großer Akku verbaut, welcher per mitgeliefertem 40W SuperCharge Netzteil geladen werden kann. Die Unterstützung von Wireless Charging ist auch im Pro Modell Fehlanzeige.

HONOR 30 Pro+

Ein weiteres und erstmals neues Modell dürfte das Upgrade des HONOR 30 Pro sein. Mit dem Pro+ bekommen Kunden ein optimiertes Pro Modell, welches so einige interessante Neuerungen mit sich bringt.

Etwas performanter als das Pro

Während auch im HONOR 30 Pro+ der Kirin 990 mit 5G Unterstützung zum Einsatz kommt, kann bei diesem Modell der Arbeitsspeicher zwischen 8GB oder optional 12GB gewählt werden. Als interner Speicher wird in beiden Modellvarianten 256GB verbaut. Ebenso fortgeschrittener dürfte sich das Display erweisen, welches sich auf den ersten Blick sicherlich nicht vom HONOR 30 Pro unterscheidet. Doch im Alltag fliegen die Apps bei diesem Smartphone mit einer Bildwiederholfrequenz von 90Hz über das Display. Weitere Unterscheidungen gibt es auf der Front nicht – so wird auch hier ein 6,57 Zoll großes OLED Panel mit Dual Punch-Hole und integriertem Fingerabdrucksensor verbaut.
HONOR 30 Pro Produktfoto

HONOR meets Wireless Charging

Bei dem HONOR 30 Pro+ handelt es sich erstmals um ein Smartphone des Herstellers, in welchem Wireless Charging zum Einsatz kommt. Und das noch nicht mal langsam – mit 27 Watt liegt man hier nur ganz knapp hinter der WarpCharge Technologie des OnePlus 8 Pro, welches mit 30 Watt kabellos geladen werden kann.
HONOR 30 Pro Plus Wireless Charging
Analog zu den beiden weiteren Modellen der HONOR 30 Serie unterstützt auch das Pro+ Modell SuperCharge 40W, um den 4000mAh großen Akku des Smartphones per Kabel zu laden.
1 2
Teilen:

Über den Autor

Avatar

Hinterlasse einen Kommentar